• Herzerwärmender Sonnenaufgang auf der Insel Usedom, © TMV/Grundner
    Herzerwärmender Sonnenaufgang auf der Insel Usedom

Über die Kampagne

Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Informationen zusammengestellt. Wenn du die Antworten auf deine Fragen hier nicht findest, nutze doch gerne das Kontaktformular und schreibe uns. Wir werden die Liste der Fragen und Antworten kontinuierlich ergänzen.

Was ist „Wir sind Urlaubsland“?
„Wir sind Urlaubsland“ ist eine seit Mai 2020 existierende Kampagne. Sie ist der Start zu einer auf mehrere Jahre angelegten Initiative des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, seiner Partner und dir!

Der Auftakt der Kampagne fand zu Pfingsten statt, mit einem Banner von 1.600 Quadratmetern am Neptun-Hotel in Warnemünde. Darauf bekennen sich die Erzieherin Margaryta und der Surflehrer Aaron aus vollem Herz zum Urlaubsland, zu dem Land, in dem sie ihre Träume leben können. Nachdem das Neptun Banner am 22.06. wieder abgehängt werden musste, ist das Motiv mit dem Botschafter Paar Aaron und Margaryta auch in den folgenden Wochen auch auf Anzeigen und Plakaten zu sehen.

Inzwischen sind viele weitere Botschafter aus ganz MV dazu gekommen und teilen mit euch ihre Sicht auf den Tourismus. Zu den Botschaftern >>>

An wen richtet sich die Kampagne?
Die Kampagne „Wir sind Urlaubsland“ richtet sich an die Bevölkerung, die touristische und nichttouristische Wirtschaft und die Politik in Mecklenburg-Vorpommern.

Was ist der Hintergrund der Kampagne?
Die Corona-Krise hat es noch einmal sehr deutlich gemacht: Ganz Mecklenburg-Vorpommern lebt vom Tourismus. Und für den Tourismus. Etliche Branchen sind mit ihm verflochten – darunter die Ernährungswirtschaft, der Einzelhandel, die Kultur und die Bauwirtschaft. Viele Unternehmen verdienen Geld mit Gästen oder Gastgebern - die Apothekerin in Ahlbeck genauso wie der Tischler in Trassenheide.

Ein schöner Urlaub hängt jedoch nicht nur von agilen Unternehmen, von engagierten Mitarbeitern und hochwertigen Freizeitangeboten ab. Mindestens genauso wichtig ist die Atmosphäre, die Stimmung, die die Gäste erleben, die Offenheit und Freundlichkeit, mit der wir sie empfangen.

Wir wollen Zuversicht geben, dass wir die aktuellen Herausforderungen meistern. Wir wollen die Kraft der Gemeinschaft aktivieren und die Aufgaben unserer Zeit miteinander anpacken. Und wir wollen das Bewusstsein dafür schärfen: Zusammenhalt, Respekt und Toleranz sind heute wichtiger denn je.

Was ist noch geplant im Rahmen der Kampagne?
Unsere Botschafter aus ganz Mecklenburg-Vorpommern werden in den nächsten Wochen in verschiedenen Medien zu sehen sein. Für den Herbst ist eine Umfrage geplant und eine Plattform für den Austausch.

Wie geht es weiter?
Die Kampagne „Wir sind Urlaubsland“ markiert den Beginn einer langfristigen Initiative bei der es um die Entwicklung einer bürgerorientierten Tourismuskultur für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern geht. Gemeinsam mit der Bevölkerung, der Tourismusbranche, der Wirtschaft und der Politik wollen wir die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre fortschreiben, Tourismus weiter qualifizieren und mit einem fairen und nachhaltigen Tourismus die Interessen der Bevölkerung und der Branche noch besser in Einklang bringen. Hierbei wollen wir einerseits die Menschen im Land mit auf den Weg nehmen, anderseits aber auch an den aktuellen Gegebenheiten im System Tourismus arbeiten. Hierfür rufen wir zum Mitdenken, Mitmachen und Meinung sagen auf.

Wie kann ich mich als Bürger Mecklenburg-Vorpommerns beteiligen?
Mit der Kampagne „Wir sind Urlaubsland“ rufen wir dazu auf mitzumachen und Herz zu zeigen für unser schönes Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern.

Beteilige dich, indem du dich auch zum Urlaubsland bekennst und die Botschaft weiterverbreitest. Nutze das Material zum Mitmachen, den Hashtag #wirsindurlaubsland oder den Profilbildgenerator. Wer es klassisch mag, kann auch Aufkleber bei uns bestellen. Auch deine Stimme bestimmt die Stimmung. Zeig Herz. Sei dabei.

Außerdem wollen wir auch zum Mitdenken, Mitmachen und Meinung sagen anregen und hierfür zukünftig zu Aktionen einladen und Plattformen für den Austausch anbieten. Bis dahin kannst du uns aber jederzeit über das Kontaktformular erreichen. Sag uns deine Meinung. Sag uns was Tourismus dir bedeutet. Was hast du für Ideen? Sag uns was dich bewegt oder stört. Auch deine Stimme zählt und wird gehört.

Gefördert durch: close
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close